Seite 1 von 1

Große Umbau- u. Erweiterungsmaßnahmen

Verfasst: 30.09.2017, 17:57
von Kardulor
Grüßt euch, werte Forenleser und horcht auf, denn es gibt Neuigkeiten zu verkünden!  :D

Der Thementitel lässt zwar bereits einiges erahnen, aber wir wollen es hier nun noch etwas genauer aufzeigen und erklären: die Spielwelt von Anthera wird im Zuge einer großen Gebietserweiterung- und Vergrößerung um ca. 1/5 der Gesamtfläche erweitert (vorerst, evtl. folgt noch mehr), ebenso wie etliche bestehende Gebiete kleinere Erweiterungen erhalten und/oder maßgeblich umgebaut werden. Die Vielzahl der Änderungen und Erweiterungen sieht wie folgt aus:

- Das Anthera-Tal wird in seiner Größe grob an die des Burgtals angepasst, wofür eine weite Grashügelebene zwischen dem Pass und Anthera-Stadt eingefügt wird.
- Innerhalb dieser Grashügelebene werden einige Grabhügel (nicht verlesen! :P ) für diverse Helden Antheras eingefügt zusammen mit einer Felsengruft für den Rest des Stadtvolks.
- Der alte Nordhof wird vollständig abgerissen und als Winzerhof mitsamt großer Apfelbaumplantage und Bienenwaben in die neue Ebene eingefügt.
- Das bisher nur spärlich angedeutete obere Viertel von Anthera-Stadt wird mit einigen neuen Wohnhäusern und einem Gildengebäude für den Gelehrtenzirkel (=bisheriger Arbeitsname) + integriertem Leuchtturm ausgebaut.
- Der Hafen wird mit einer Kaimauer-Verlängerung und einigen Wohngebäuden erweitert, sowie mit einer gänzlich neuen Fischerei ausgestattet.
- Das Hafenbecken wird vollständig umgebaut und erweitert: das Becken ist nun ein zum Meer hin von Felswänden eingeschlossener Bereich und bietet nun mehr Platz für das Manövrieren und Wenden von Schiffen.
- Der Hafeneingang wird komplett neu und fjordähnlich zusammen mit einem großen natürlichen Felsbogen erweitert, während die Küstenlandschaft und das Meer unmittelbar vor dem Hafen deutlich felsiger und gefährlicher wird.
- Ein neuer, grottenähnlicher Flussdurchgang wird von der Burg zum Meer ergänzt (sonst läuft uns noch der ganze Talkessel voll!)
- An der Ostküste Antheras wird im Zuge der Anpassung der bislang fehlerhaften Wasserplane ein neuer, länglicher Küstenstreifen hinzugefügt, der bestehende Gebiete miteinander verbinden wird (evtl. zusammen mit einem großen Schiffswrack).
- Der Wald beim Kornhof im Süden von Anthera-Stadt wird um ein Vielfaches vergrößert, um den Tierschutzbedingungen für Schattenläufer gerecht zu werden.
- Der bislang nicht existente und hüttenmäßig Außenring (wie im Alten Lager) der Burgsiedlung wird zusammen mit einem nahe gelegenen Friedhof ergänzt.
- Die Mine von Anthera-Stadt wird maßgeblich mit einer neuen Hauptkaverne und einigen verwilderten Stollen erweitert.
- Der See im Anthera-Tal wird überarbeitet und an die neuen Geländebedingungen angepasst.
- Die Burg wird um einige neue Ebenen, Kammern und Räume erweitert, sowie endlich mit einem funktionsfähigen Tor ausgestattet.
- Eine große, neue Lurkerhöhle wird an einem nicht näher genannten Ort eingefügt.
- Der Niederlassungsort des Waldvolkes wird hinsichtlich des angedachten, späteren Rollenspiels in seiner Art umgebaut und besser in der Spielwelt integriert.
- Es werden an einzelnen Orten evtl. neue, kleinere Ruinenreste eingebaut.
- Die bisher nur spärlich vorhandenen Gebirgszüge werden deutlich ausgebaut und zum Gebirgshochland hin, soweit es funktioniert und gut aussieht, mit einer Gebirgstexturplane versehen.

So, das waren hoffentlich alle geplanten Neuerungen, die wir auf unserer To Do-Liste stehen haben. Evtl. fehlen einzelne Sachen, doch diese sind dann in der Regel kleinerer Natur und werden spätestens im Spiel selbst entdeckt werden. Parallel zu diesen Arbeiten dürfte auch der programmiertechnische Aspekt unseres Projekts hoffentlich endlich soweit gediegen sein, dass wir in dieser Hinsicht anschauliches Material abseits unserer Spielwelt liefern können.

Fragen und/oder Anregungen können natürlich wie eh und je eingestreut werden.